Derik Eicke für die Bremer Bürgerschaft nominiert

Derik EickeDie Mitglieder der SPD Oberneuland haben bei Ihrer Mitgliederversammlung Derik Eicke ohne Gegenstimme als Kandidat für die Bremer Bürgerschaft nominiert. Mit dem 44 jährigen Derik Eicke, der zum ersten Mal kandidieren wird, tritt nun ein erfahrener Bremer Politiker für die Wahl zur 20. Bremischen Bürgerschaft an.

Er ist seit 2008 Vorsitzender der SPD Oberneuland und erreichte als Spitzenkandidat für den Beirat Oberneuland das beste jemals erzielte Ergebnis für die SPD. Als Schulleitungsmitglied einer niedersächsischen Oberschule und als Kommissionsmitglied für das Fach Geschichte im Kultusministerium in Hannover wird er sich besonders für die Bildung in Bremen einsetzen. „Bildung ist unsere wichtigste Ressource für die Zukunft.“ sagt Derik Eicke. „Unsere Schulen legen nicht nur die fachlichen Grundlagen für zukünftige Fachkräfte an, sondern begleiten auch unsere Kinder in ihrer Entwicklung zu mündigen Bürgern, die sich politisch und gesellschaftlich engagieren.“ Dabei will er besonders die Schulleitungen und Lehrkräfte bei der Unterrichts- und Schulentwicklung unterstützen.

Der Oberneulander, dessen Töchter auf eine Oberschule im Nordosten gehen, wurde kürzlich in den Bremer Landesvorstand gewählt und übernimmt dort auch gleich die Verantwortung für das Regierungsprogramm Bildung.

Ein weiterer politischer Schwerpunkt ist die Bürgerbeteiligung und die Transparenz bei den politischen Entscheidungen. „Politik im Jahre 2018 ist nicht die Verkündung von Tatsachen, sondern die Kunst unterschiedliche Meinungen und Ideen zu hören, die Menschen einzubinden und einen Konsens zu finden“, so Derik Eicke. Bereits seit 2010 organisiert er regelmäßig Zukunftswerkstätten und Bürgerdialoge im Stadtteil. Aus so einer Zukunftswerkstatt ist zum Beispiel das Neubaugebiet Wohnpark Oberneuland entstanden. 2018 ist er gemeinsam mit dem Vorstand der SPD Oberneuland in über 15 Terminen in Oberneuland präsent, um mit den Menschen kleinere und größere Themen zu diskutieren und zu bearbeiten.

Hinweis für die Presse:
Zusätzliches Pressematerial finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik Presse.

Newsletter abonnieren:
Stets auf dem Laufenden bleiben und alle aktuellen Informationen direkt per E-Mail erhalten. Jetzt zum Newsletter anmelden.

2018-06-22T10:59:43+00:00