Eine feste jährliche Veranstaltung der SPD Oberneuland ist seit 2016 der „Oberneulander Neujahrsempfang für alle Ehrenamtlichen im Stadtteil“.

Wir möchten uns mit dem Neujahrsempfang als SPD Oberneuland bei allen Ehrenamtlichen und Helferinnen und Helfern für das tolle und wichtige Engagement bedanken. Ohne das Ehrenamt wäre unser schönes Oberneuland nicht wie es ist. Viele Helferinnen und Helfer in den Vereinen, Institutionen oder auch privat sind unverzichtbar für unsere Gemeinschaft und unseren Stadtteil.

Neben dem Oberneulander SPD-Vorsitzenden Derik Eicke begrüßt seit 2020 auch Dieter von Glahn als Schulleiter der Tobias Schule die Anwesenden. Hintergrund ist, dass seit 2020 die Tobias Schule Veranstaltungsort des Empfangs ist. Jedes Jahr gibt es zusätzlich einen Ehrengast, der eine kurze Dankesrede an die engagierten Ehrenamtlichen hält. Bereits da waren u.a. Bürgermeister a.D. Carsten Sieling, der Präsident der Bürgerschaft Christian Weber und Joachim Schuster als Bremer Europaabgeordneter.

Bericht vom 6. Neujahrsempfang 2020:

Auch der diesjährige Neujahrsempfang fand wieder eine breite Resonanz bei den Oberneulander Ehrenamtlichen. 17 Vereine und Institutionen nahmen die Einladung an. Dazu noch ca. 10 Ehrenamtliche, die sich einzelnd in Initiativen oder in der Nachbarschaft für Mitbürgerinnen und Mitbürger einsetzen.

Zu Beginn begrüßte der SPD Vorsitzende Derik Eicke die über 40 Anwesenden mit einem Erich Kästner Zitat: „Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es!“ In seinen Ausführungen verdeutlichte er wieviel „Gutes“ die Ehrenamtlichen für Oberneuland machen. Sie sind die Grundlage dafür, dass Oberneuland ein so liebens- und lebenswerter Ort ist. „Das Ehrenamt ist der Garant für unser gutes Miteinander im Stadtteil“, so Derik Eicke. Er unterstrich, dass jeder Ehrenamtliche daran seinen Anteil hat, und dass man darauf stolz sein kann und auch sollte.

Im Anschluss spielte eine fantastische achtköpfige Schülerband der Tobias Schule bevor Dieter von Glahn als Hausherr die Anwesenden ebenfalls begrüßte. Er schilderte die aktuellen Probleme der Schule, die sich nicht in Konkurenz zu den staatlichen Schulen sieht. Gerade die aktuelle Schülerbeförderung bereitet viele Probleme. Als SPD Oberneuland haben wir uns bereits 2013 dafür eingesetzt, dass die eine Buslinie über die Rockwinkeler Landstraße verläuft und so die Schule und die Sportvereine an den ÖPNV anbindet. Leider bereitet die BSAG aktuell noch Probleme. Wir bleiben aber dran!

Es folgte die Rede von Bürgermeister Andreas Bovenschulte, der den Zusammenhang und die Wichtigkeit zwischen einem starken Staat und einer starken Zivilgesellschaft hervorhob. „Ohne das bürgerliche Engagement kann ein Staat nicht funktionieren“, so Andreas Bovenschulte. Auch er dankte den Anwesenden für ihr Engagement, das in dieser Zeit so wichtig ist. Im Anschluss spielte nochmal die Schülerband.

Bei Kaffee & Kuchen kamen nun die Ehrenamtlichen untereinander ins Gespräch. Aber natürlich standen auch der Bürgermeister, Wolfgang Rohdenburg als Fraktionsvorsitzender im Beirat und Derik Eicke als Vorsitzender zur Verfügung. Erste SPD-Ortstermine wurden bereits abgesprochen, z.B. mit dem Imkerverein und dem THW. Aber auch einzelne Vereine sprachen über Kooperationsmöglichkeiten. Dies ist besonders erfreulich.

2021 wird es natürlich den 7. Neujahrsempfang für alle Ehrenamtlichen geben. Wir freuen uns bereits darauf.

Ein sehr schöner Bericht im Oberneuland Magazin über den 6. Neujahrsempfang in der Tobias-Schule.

von links: Derik Eicke, Dieter von Glahn und Andreas Bovenschulte